Einschulgottesdienst 2009

Am Samstag, den 19.September 2009 fand der Einschulgottesdienst der 1. Klässler 2009 statt.

Die Kinder des Fröbel- und Oberlin Kindergartens waren ab diesem Tag ganz offiziell keine Kindergartenkinder mehr, sondern Schulkinder.

Alle waren sie gokommen und standen stolz mit Schulranzen und Schultüte in der Stadtkirche Bad Wildbad.

Die Erzieherinnen und restlichen Kinder der Kindergärten waren auch in die Kirche gekommen um die "Großen" nochmal zu verabschieden. Mit dem "Kindermutmachlied" (Wenn einer sagt ich mag Dich Du,....) sagten die Kinder und Erzieherinnen noch einmal, "Tschüß, auf Wiedersehen, machts gut und

viel Glück und Erfolg in Eurer Schulzeit."

Erntedankfest 2009

Am Sonntag, den 04.10.09 trafen sich die Kinder des Fröbel- und Oberlinkindergartens vor der Stadtkirche Bad Wildbad.

Mit ihren voll bepackten Erntekörbchen zogen die Kinder beim Erklingen der Kirchenglocken in die Kirche ein.

Die Gaben wurden dann vor den Altar abgestellt und die Kinder setzten sich in die Bänke. Nach einem Gemeindelied und einem Beitrag des Kinderchors kam der Beitrag des Kindergartens dran. Die Kinder sangen ein Lied indem sie für die Gaben der Natur und für Freunde dankten. Die Erzieherinnen der Purzelgruppe (Kleinkindgruppe) sprachen dann noch Gebete. Mit einem Spiellied über reich und arm und verschiedenen Gebeten mit Bastelarbeiten beendeten die Kinder ihren Beitrag.

Nach dem Gottesdienst versammelten sich die Vorschüler beider Häuser vor der Kirche und sangen das Lied: „Der Herbst ist da“.

 

 

Vater- Kind Basteln im Fröbel- Kindergarten

Am Montag, den 12.10.09 trafen sich die Kinder und Männer der Familie im Fröbel- Kindergarten zum Vater- Kind- Basteln. Auch dieses Jahr funktionierte es, dass die Kinder ausschließlich in männlicher Begleitung in den Kindergarten kamen.

Eine dreiköpfige Igelfamilie wartete darauf ausgesägt zu werden. Die Igel in drei verschiedenen Größen wurden von den Kindern und  Männern gemeinsam ausgesägt, glatt geschmirgelt, und mit buntem Fils verschönert. Die lustigen Wackelaugen gaben den Igeln noch ein lustiges Gesicht. Mit kleinen Snacks und etwas zum Trinken wurden die vielen Handwerker im Kindergarten gut versorgt.

Die Erzieherinnen hoffen, dass nun viele Kleine Igelfamilien in Wildbad von den Fensterbänken lächeln und freuen sich auf nächstes Jahr.

Zahnpflege

Am Dienstag, den 13.10.09 und Mittwoch, den 14.10.09 besucht Frau Stefanie Rexer, der Arbeitsgemeinschaft Zahngesundheit Calw, die Kinder im Fröbel- und Oberlin- Kindergarten Bad Wildbad. Die Kinder wurden in altersgleiche Gruppen unterteilt und durften dann gespannt zuhören und lernen wie die Zähne gesund bleiben. Mit einem Begrüßungslied wurden die Kinder von Frau Stefanie Rexer begrüßt. In einem Spiel, bei dem die Kinder aktiv miteinbezogen wurden, konnten die Kinder zeigen, was sie gerade gelernt haben oder meist auch schon wussten. Für alle war dann klar, so bleiben die Zähne gesund. In einem Rollenspiel spielten die Kinder auch, wie der hässliche Zahnbelag von den Zähnen geputzt wird. Das Kuschelkrokodil „Kroko“ zeigte und putzte gemeinsam mit den Kindern richtig die Zähne. Mit einer kleinen Info- Broschüre für die Eltern, einem Luftballon und einer eigenen Zahnbürste gingen die Kinder begeistert nach Hause.

Besuch der Vorschüler im Café Winkler

Am Montag, den 19.10.09 wurden die Vorschulkinder des Oberlin- und Fröbel- Kindergartens wieder ins Café Winkler eingeladen. Die ca. 37 Kinder wurden in 2 Gruppen aufgeteilt und machten sich  mit ihren Erzieherinnen auf den Weg. Dort angekommen wurden sie von Familie Schmid freundlich in Empfang genommen. Es ging dann auch schon gleich los und es wurden Bäckermützen aufgesetzt. Mit den leckeren Zutaten ging es ans Werk. Auch dieses Jahr durften die Kinder ein wunderschönes Hexenhaus von Grund auf selber herstellen. Mit Verzierungen, wie Smarties, kleinen Marzipanfiguren usw. sah das Hexenhaus ganz toll aus. Die Kinder backten für sich und ihre Freunde im Kindergarten auch noch leckere Kekse. Auch dieses Jahr war es wieder ein schöner Ausflug bei dem die Kinder viel Spaß hatten und auch einiges dazu lernten

Gartenaktion der Kindergärten

Am Dienstag, den 20.10.09 hieß es bei der diesjährigen Gartenaktion im Fröbel- und Oberlin Kindergarten „Viele Hände machen schnell ein Ende“. Leider traf dieser Spruch dieses Jahr nicht ganz zu, recht wenige Hände waren dieses Mal im Einsatz. Umso fleißiger arbeiteten die anwesenden Erzieherinnen mit Kindergarteneltern und auch einigen „kleinen“ Helfern. Ein paar Tage im Voraus wurden die Weiden des Weidentunnels schon von tüchtigen Helfern sorgfältig gebunden. Am Dienstagnachmittag stand dann das Zurückschneiden der Pflanzen, Laub rächen, Sand eben ziehen uä. Gartenarbeiten bis es dunkel wurde auf dem Programm. Danke den Eltern die uns bei dieser Aktion tatkräftig unterstützt haben.

Laternenfest

Am Mittwoch, den 11.11.2009 war das jährliche Laternenfest in Bad Wildbad. Die sechs Kindergartengruppen der Kindergärten sowie die Grundschule waren bei dem Fest eingeladen, den Sternenlauf zu begleiten. An verschiedenen Treffpunkten wurden dann das Starsignal gebenen und die Gruppen liefen gleichzeitig aus verschiedenen Richtungen im Sternenlauf zum Kurplatz/ Konzertmuschel. Die einzelnen Gruppen wurden von Musikern der Stadt- und Jugendstadtkapelle begleitet, welche die Lieder schön mit ihren Instrumenten untermalten. Am Kurplatz angekommen wurden die Teinehmer mit Kinderpunsch, Glühwein und heißen Würstchen von aktiven Helfern der Stadtkapelle emfangen. Dann wurden auf der Großen Leinwand die Geschichte vom kleinen Bären mit dem großen Herzen erzählt. Mit einem Reitetr der eine der Gruppen begleitete wurde an den heiligen St. Martin erinnert. Die Stadtkapelle spielte noch vor der großen Anzahl von Menschen bis diese dann einer nach dem anderen ihre Lichter in der Nacht erloschen ließen.

Spende einer selbstgemachten Weihnachtskrippe

In der Krippe liegt das Jesuskind, dass weißt du doch schon, ganz bestimmt…

 

Die Kinder des Fröbel- Kindergartens Bad Wildbad wissen das und können das jetzt auch bis ins kleinste Detail anschauen.

Salvatore Leuzzi hat für den Kindergarten eine wunderschöne Weihnachtskrippe gebaut. In 58 Stunden erschuf er ein kleines Meisterwerk für die Kindergartenkinder. Von dem zweistöckigen Stall, über die Krippe bis hin zu winzigen leuchtenden Laternen gibt es unglaublich viele Dinge in der Krippe zu sehen. Mit sehr viel Liebe wurde etwas geschaffen, was den Zauber von eihnachten bei den Kindern noch mehr unterstreicht. Bei der Übergabe war Frank Härter als Vertreter des Kirchengemeinderates dabei. Familie Härter spendierte zu der tollen Krippe die passenden Krippenfiguren um das Bild perfekt zu machen.

Ein ganz großes Dankeschön von den Kindern und Erzieherinnen für eine solch tolle Spende von Krippe und Figuren für den Kindergarten.

Besuch der Verkehrspolizei

Über den November verteilt besuchte die Verkehrspolizei die Vorschulkinder des Oberlin- und Fröbel- Kindergartens.

Die Vorschulkinder trafen sich in kleinen Gruppen mit der Kinderpolizei. In einem Gespräch wurde schon vorhandenes Wissen und auch neue Sachen genauestens besprochen. Mit großem Respekt, Bewunderung und Interesse erarbeiteten die Kinder mit der Polizei die Verkehrsregeln, welche für sie wichtig sind.

Dann hieß es Jacken und Mützen anziehen, die praktische Umsetzung wartet. Zuerst gingen die Kinder, wie schon theoretisch geübt, in Begleitung des Polizisten einzeln über die Straße. „Am Bordstein stehen, 2x links, 2x rechts genau schauen und dann zügig und gerade über die Straße gehen.“ So ging es dann mehrere Male, bis jedes Kind sich sicher fühlte. Am Ende wurde dann noch das Überqueren am Zebrastreifen geübt. Das machte Spaß, denn da durften die Kinder die Autos die vorbei kamen auch anhalten.

Der krönende Abschluss war das Polizeiauto. Ganz genau durften die Kinder dies unter die Lupe nehmen, durch das Megafon sprechen, das Blaulicht und sogar die Sirene anmachen.

Stark beeindruckt mit Malbuch und Infobroschüre für die Eltern gingen die Kinder in den Kindergarten zurück und konnten ihren jüngeren Freunden im Kindergarten berichten.

Theaterbesuch der Vorschulkinder

Die Vorschüler des Oberlin-Kindergartens und Fröbelkindergartens Bad Wildbad durften am Freitag, den 4.12.09 einen Ausflug nach Pforzheim ins Stadttheater machen. Mit der S-Bahn fuhren die Großen mit ihren Erziehrinnen früh am morgen nach Pforzheim. Dort wurde das bekannte Bühnenstück „Pinocchio“ aufgeführt welchem die Kinder mit großer Aufmerksamkeit folgten. Nicht nur die Vorschüler waren begeistert von dem Stück sondern auch die Erziehrinnen. Für alle war es also ein schöner und spannender Ausflug an den sich alle noch  lange zurückerinnern werden.

 

 

Holzsitzblöcke

Die Kinder und Erzieherinnen des Fröbel- Kindergartens möchten sich recht herzlich für die Holzsiztblöcke am Rennbachsee bedanken.

Die drei Kindergartengruppen ziehen immer montags im Wechsel zum Waldtag los. Grundsätzlich ist der Rennbachsee das Ziel der Kinder. An diesem Tag sind alle immer schön wetterfest angezogen und haben ein leckeres Rucksackvesper dabei. Bisher saßen die Kinder auf den extra angeschafften Sitzkissen. Da hier in Wildbad jedoch im Winter noch schön viel Schnee fällt und die Kinder auch an Wintertagen nicht auf den Waldtag verzichten wollen, wurden von der Familie Gauß mehrere Sitzblöcke aus Holz angefertigt und aufgestellt. So können die Kinder mit den Sitzkissen erhöhter sitzen und das Essen im tiefen Schnee ist dann etwas bequemer. Die Kinder und Erzieherinnen bedanken sich hierfür recht herzlich und freuen sich auf viele weitere Waldtage.

Stoffbausteine

Endlich ist es soweit und die Kinder und Erzieherinnen des Fröbel- Kindergartens konnten sich die gewünschten Stoffbausteine anschaffen.

Der Erlös des Sommerfestes 2009 wurde gespart und es kam noch einiges dazu. Die Eltern, die unter der Leitung der sehr engagierten Elternbeiräte, hatten am Nikolausmarkt im Dezember 2009 einen tollen Gewinn zu verzeichnen. Das Geld das dem Kindergarten noch fehlte, um die Stoffbausteine anzuschaffen, konnte ohne Probleme aufgestockt werden. Nicht nur das konnte bestellt werden, sondern auch noch ein schöner Teppich, der in der Turnhalle für einen gemütlichen Treffpunkt sorgt. Die Turnhalle wird nun regelmäßig zur sehr kreativen und entdeckungsreichen Baustelle, zum Schloss, zum Pferdestall u.v.m. Die Kinder und die Erzieherinnen freuen sich über diese tolle Bereicherung in der Turnhalle und bedanken sich bei allen die dazu beigetragen haben.

Poporutscherfahren auf dem Sommerberg

Ende Januar nutzten die Kinder und Erzieherinnen des Fröbel- Kindergartens einen wunderschönen Schneetag und gingen auf den Sommerberg zum Poporutscher fahren. Die rund 45 Kinder welche an dem Tag dabei waren mussten sich warm anziehen, denn das Thermometer zeigt am frühen morgen noch minus Grade an. Oben am Sommerberg angekommen war den Kindern jedoch schon nicht mehr kalt, denn der Marsch von der Bergbahn zum Skihang war durch den Schnee ganz schön anstrengend. Nach einigen wenigen wilden Fahrten knurrten die ersten Mägen der Kinder. In der Skihütte wurden wir herzlich willkommen geheißen und konnten dort mit den Kindern das Rucksackvesper essen. Nach dem Vesper blinzelte die Sonne mit kräftigen Strahlen hinter den Wolken hervor und die Kinder hielt es nicht mehr drinnen. Jetzt waren sie nicht mehr zu bremsen und in der warmen Sonnen rutschen sie unzählige male um die Wette, über Schanzen bauten etwas aus dem Schnee oder tobten einfach nur herum. Die Zeit verging in der schönen Schneelandschaft bei tollem Wetter leider viel zu schnell und die Kinder fuhren mit der Bergbahn ganz schön erledigt wieder zurück ins Städle.

Kochtag bei den Wichteln

 Ein Kochtag in der Wichtelgruppe


  Mit großen Tatendrang warteten die fleißigen Helfer auf Frau Schober und 
  Frau Kappler,die mit den Kindern gemeinsam einen Gemüseeintopf und einen 
  Obstsalat zubereiten wollten. Nun hieß es ran an die Arbeit,denn es musste
  viel Gemüse, Kartoffeln und Obst geschnitten werden. Alle waren sehr be-
  schäftigt und zeigten ihr Können. Anschließend halfen alle noch beim
  Tischdecken und ließen es sich gut schmecken.Die Wichtelkinder bedanken
  sich bei den Eltern für den schönen Vormittag.

Gesunder Elternabend

Am Donnerstag, den 18.03.2010 trafen sich die Eltern und Erzieherinnen des Fröbel- und Oberlin- Kindergartens im Oberlin- Kindergartens.

 

Die Gäste an diesem Abend waren Frau Stefanie Rexer von der Arbeitsgemeinschaft Zahngesundheit Calw und Frau Christine Bellitto vom BeKi (Bewusste Kinderernährung)- Fachfrauen im Landkreis Calw.

 

Es wurde ein kurzer Vortrag über die Zahngesundheit gehalten, in dem auch erklärt wurde wie mit den Kindern im Kindergarten dieses Thema beim Besuch der „Zahnputzfrau“, erarbeitet wird.

 

Ebenso war die gesunde Ernährung ein Thema es wurden die wichtigsten Eckpfeiler der gesunden Kinderernährung besprochen.

 

In vier Ausstellungen und mit einem Frage und Aufgabenzettel konnten die Eltern dann durch die verschiedenen Stationen gehen. Es wurde dann z.B.: die Menge des Zuckers aufgeschlüsselt oder ein blinder Test mit Getränken gemacht. Welches Getränk war wohl fertig gemixt, eher nicht so gesund, oder selbst gemischtes Schorle und daher sehr gesund und lecker!?

 

Als Abschluss hatten die Erzieherinnen noch kindgerechte Leckereinen vorbereitet, wie z.B. gesunde Ausstecherle, leckere Obstspieße, Pistazienbällchen oder freundliche Wurstgesichter.

 

Mit einem Rezeptebuch und mehreren interessanten Flyern zum Thema gingen die Eltern und auch Erzieherinnen mit neuem Wissen und alten Vermutungen nach Hause.

 

Besuchstag im Oberlin- Kiga

Sehr gut angenommen wurde die Einladung zum Besuchstag in der Kleinkindbetreuung (Purzel-Gruppe) im Oberlin-Kindergarten. Eingeladen waren Eltern, Großeltern, Geschwister und sonstige Verwandte der Kleinen. Gegen 15 Uhr fanden sich die Kinder mit ihren Angehörigen in der Einrichtung ein. Nach einer kurzen Begrüßung versammelten sich alle zum großen Stuhlkreis. Hier gaben die Kleinen voller Stolz Kreis- und Bewegungsspiele zum Besten. Auch „Hopsasa der braune Hase“ wurde zur Musik von der CD tänzerisch dargestellt. Hierfür gab es großen Applaus der Gäste. Anschließend hatten die Angehörigen Gelegenheit mit ihren Kindern zu Spielen oder sie beim Spielen zu beobachten. Dabei gab es oft den „Aha-Effekt“, das kannst du also auch schon. Besonders beeindruckt waren diejenigen, die die Einrichtung bisher noch nicht kannten, vom großen Platzangebot und den Freiräumen welche den Kindern zur Verfügung stehen. Nach dem vielen Spielen bedurfte es natürlich einer Stärkung durch Apfelschorle, Tee, Kaffee, Gebäck und Knabbereien. Die angebotene Bastelarbeit, die meist von den größeren Geschwistern oder aber von Oma und Kleinkind gemeinsam gestaltet wurde, durfte anschließend mit nach Hause genommen werden. Am Ende dieses schönen Nachmittages gingen die zahlreichen Besucher mit vielen neuen Eindrücken nach Hause.

 

Ostern 2010

Am Mittwoch, den 31.03.2010 feierten die Kinder der Wildbader Kindergärten ihr jährliches Osterfest.

Dieses Jahr machten sich die Kinder auf den Weg in die Kirche. Das Thema „Paramente“ gab es dieses Jahr genauer zu beleuchten. Die Kinder sangen Lieder und es wurden Geschichten zum Tod und der Auferstehung Jesus vorgelesen. Den Kindern wurde ein auch ein Gebet zum Thema vorgetragen und gemeinsam gebetet.

Währen des kleinen Gottesdienstes wurden gemeinsam mit Herr Pfarrer Löffler die verschiedenen Symbole in der Kirche besprochen und angeschaut.

 

In den einzelnen Gruppen wurden für die Kinder noch kleine Osterfeiern mit Leckerein und dem Besuch vom Osterhasen gemacht.

 

Die Erzieherinnen wünschen Frohe Ostern

Vater- Kind Basteln im Oberlin- Kiga

Am Montag, den 17. Mai 2010 lud der Oberlin – Kindergarten die Väter vom Regenbogenland  und der Wichtel zum Vater – Kind – Basteln ein. Die Kinder durften zusammen mit ihren Vätern eine Schnecke aus Holz aussägen. Die Kinder warteten bis die Väter die inneren Linien und die Augen mit Hilfe eines Lötkolbens eingebrannt hatten um die Schnecke mit verschiedenen Farben bunt anzumalen. Der Phantasie waren dabei keine Grenzen gesetzt. Für das leibliche Wohl war an diesem Abend bestens gesorgt. Um 20.30 Uhr neigte sich der Abend langsam dem Ende zu und alle Kinder und alle Väter verabschiedeten sich von den Erzieherinnen. Natürlich wurden die Meisterwerke mit nach Hause genommen.

 

Wichtelkinder im Wald

Die Wichtelkinder des Oberlin Kindergartens verbrachten zwei Wochen, vor den Pfingstferien erlebnisreiche Waldwochen auf dem Sommerberg. Am letzten Waldtag besuchte uns Herr Wacker, der von Beruf Förster ist mit seinen Kollegen auf unserem Waldplatz. Nach einem kurzen Spaziergang gingen wir zu einer Stelle wo ein großer Baum umgesägt wurde. Die Kinder staunten nicht schlecht, wie laut eine Motorsäge sein kann. Es wurde erklärt welche Arbeitskleidung bzw. welche Arbeitsgeräte für einen Waltarbeiter wichtig sind. Ein weiterer Waldarbeiter kam mit einem Holzrücker angefahren und die Kinder hatten die Möglichkeit zu zweit mitzufahren, was alle sehr beeindruckte. Mit einem Waldlied bedankten sich die Kinder bei den Männern. Als Andenken durften die Kinder eine kleine Holzscheibe mit nach Hause nehmen.  

Marienkäfer im Wald

Vom 28.06.2010 bis 09.07.2010 hieß es für die Kinder der Mareinkäfergruppe „Waldprojekt“.

Die Kinder und Erzieherinnen freuten sich schon Tage zuvor, da dies immer eine ganz besondere Zeit ist.

Schon am ersten Tag ging es super los, denn die Wetterfee hatte sonnige 18° - 25° für uns bestellt. Mit Liedern, Bastelangeboten, Geschichten, Gedichten und vielem mehr waren die Waldtage interessant geplant. Schon zu beginn ging es mit buntem Programm los und es wurde ein Waldgeburtstag gefeiert. Dann folgte eine vierbeinige Überraschung und die Kinder durften alle Ponyreiten. Danke Frau Lindecke und „Frami“.

Auch am darauf folgenden Tag gab es Besuch für die Kinder der Mareinkäfergruppe. Der Förster Herr Wacker holte die Kinder und Erzieherinnen ab und ging mit ihnen zu Fuß ca. 5 min. bis dann drei Waldarbeiter warteten. Ausführlich wurde die Arbeit und vor allem die Ausrüstung besprochen. „Mit“ den Kindern wurde dann eine große Buche gefällt und aus dem Wald gezogen. Toll war, dass jedes Kind eine kleine Runde mitfahren durfte und eine Holzscheibe des Baumes bekam.

Die erste Woche war schnell um und die zweite begann genauso informativ wie die erste beendet wurde. Der Besuch heute hieß Herr Senk und ist Förster sowie Waldpädagoge. Er erforscht mit den Kindern verschiedene Wiesenblumen, kleine Tiere im Wald und zeigte uns Spuren von großen Waldbewohnern. Die vielen und genauen Informationen konnten sich die Kinder lange merken. Kurz vor Ende gab es noch eine große Waldolympiade von der am letzten Tag Siegerehrung war. Denn an dem letzten Tag bekamen die Kinder persönlichen Besuch. Alle Eltern wurden zum letzten Waldtag eingeladen um einen Tag mitzuerleben und lecker mit den Kindern zu grillen, danke an dieser Stelle an unseren treuen Grillmeister „Maise“. Ein wunderschönes Waldprojekt geht zu Ende und wir freuen uns aus das nächste Mal. 

 

Waldprojekt Mäusegruppe 2010

Gegen Ende des 14-tägigen Waldprojektes kamen einige Mütter der Mäusegruppe-Kinder mit zu einem geselligen Picknick auf den Sommerberg. Mitgebrachte Köstlichkeiten wurden in der Mitte des Sitzkreises ausgebreitet, so dass jeder zugreifen und es sich auf einer Decke gemütlich machen konnte. Nach diesem ausgedehnten Frühstück war bei schönem Sommerwetter auch noch viel Raum  für gemeinsame Spiele auf der Wiese, Basteln mit Waldmaterialien oder dem Rollenspiel: „Hänsel und Gretel“.

Herzlichen Dank an die „Mamas“ sagen Erzieherin Sonja Poliwka und FSJ-Praktikantin

Ramona Günthner, vor allem auch an Frau Karin Daenecke, die in ihrer Funktion als Waldguide spielerisch den Kindern Wissenswertes über Baumrinden vermittelte.

Ebenso ein großes Dankeschön an Waldpädagoge Herr Manfred Senk und Förster Herr Andreas Wacker, die sich im Rahmen des Waldprojektes viel Zeit für die Kinder genommen haben.

 

 

Sommerfest 2010

Dieses Jahr wurde das Sommerfest des Oberlin- und Fröbel- Kindergartens gemeinsam organisiert und auf die Beine gestellt.

Am Samstag, den 17.07.2010 war es soweit und zahlreiche Familien kamen zum Sportplatz in Bad Wildbad.

Zur Begrüßung sprach Frau Elke Miller- Mehret, Kindergartenleitung, einladene Wort und wünschte allen Anwesenden ein schönes Fest.

Das Thema des Festes lautete ,Kinder dieser Welt, und dementsprechend wurden die Gäste mit einem Lied der Kinder begrüßt, indem auf verschiedenen Sprachen Hallo gesagt wurde.

Dann startete die Reise durch die Länder und den Anfang machten die Kinder der Mäusegruppe die mit einem Trommelgesang und selbsgemachten Trommeln die durch Afrika führten. Das Publikum war am Ende der große Chor.

Dann ging es nach Europa ins Land des Käse und der Windmühlen, Holland. Die Marienkäferkinder tanzten mit tollen Kostümen den Holländertanz. In der zweiten Tanzrunde luden die Kinder ihre Eltern zum Tanzen ein.

Es wurde heimisch und die Kinder der Teddybären sangen das Lied "Wir sind die Musikanten und kommen aus dem Schwabenlande". Mit Instrumenten begleiteten die Kinder ihre Aufführung aus Deutschland.

Nun ging die Reise weiter über den Ozean nach Amerika. Die Wichtelkinder waren mit Federschmuck und Indianeroberteilen schön verkleidet und Tanzen zu wilder Indianermusik um dann im Tipi den Tanz zu beenden.

Es ging wieder zurück übers Meer nach Kroatien. Auch hier waren die Kinder mit aufwendigen Kostümen verkeidet. Die Regenbogenlandkinder sangen ganz toll ein Kinderlied auf Kroatisch.

Es folgte ein Programpunkt der mit einem lachenden und einem weinenden Auge jedes Jahr stattfindet. Die Verabschiedung der Vorschüler und der Praktikanten.

Die ,Kleinen, und ,Mittleren, Kinder sangen ein Abschiedslied und überreichten Geschenke mit den allerbesten Wünschen.

Nun ging es zum gemütlichen Teil über und es gab Grillfleisch und Würstchen mit einem vielfältigen Salatbuffet.

Anschliesend gab es dann Kaffee und Kuchen und es gab viel Zeit sich  gemütlich miteinander zu unterhalten.

Für die Kinder wurden noch Spiele von der Praktikantinnen angeboten.

 

Im Rahmen des Sommerfestes wurde auch der Spendenscheck vom "Festival der guten Taten" überreicht.

Am Tag der offenen Tür im Juni sammelten die Kindergärten mit großer Unterstützung der Eltern einen stolzen Betrag. 

 

Vielen Dank an alle fleißigen Helfer bei der Organisation und Umsetzung des Sommerfestes 2010.

Vorschulübernachtung 2010

Auch dieses Jahr freuten sich die zukünftigen Schulkinder schon auf das Übernachten im Kindergarten.

Voller Vorfreude bauten die Kinder mit ihren Eltern in der Turnhalle das sehr gemütliche Matratzenlager auf.

Schlafsack, Kissen, Taschenlampe und das lieblings Kuscheltier waren die Ausstattung der Kinder.

Als alles für die Nacht gerichtet was wurde der Grill trotz Regenwetter angemacht und es gab leckere Grillwürstchen mit verschiedenen Salaten.

Da es sich leider eingeregnet hatte, wurden Spiele im Kindergarten angebotet, wie zum Beispiel das Schokoladen Wettessen uvm.

Als der Regen etwas nach lies gingen wir gemeinsam los um einen Regenspaziergang zu machen.

Schnell wurde es dunkel und wir gingen zurück in den Kindergarten wo schon Knabbersachen warteten.

Mit einer "gruseligen" Gute- Nacht- Geschichte schliefen die Kinder recht schnell ein.

Am nächsten morgen wurde mit einem Frühstück dieses besondere Erlebnis angeschlossen und die Kinder gingen dann doch etwas müde nach Hause.