Willkommen im neuen Kindergartenjahr 2013/2014

Liebe Eltern, liebe Kinder,


zu Beginn des neuen Kindergartenjahrs möchten euch die Erzieherinnen von Oberlin- und Fröbel-Kindergarten ganz herzlich begrüßen.

Besuch der Teddys in der Gärtnerei

Am 24. September 2013 machte sich die Teddybärengruppe vom Fröbel-Kindergarten auf den Weg nach Höfen in die Gärtnerei Günthner.

 

Dort angekommen wurden wir herzlich begrüßt und lernten viele Pflanzen und ihre Aufzucht kennen. Die Kinder schauten sich mit Begeisterung in den Gewächshäusern um und bestaunten die „Königin der Blumen“. Des Weiteren bepflanzten die Kinder mit der Hilfe von Dieter Günthner einen großen Blumenkübel mit Blumen und Kräutern, der nun vor unserer Gruppenzimmertür seinen neuen Platz gefunden hat.

 

Nachdem alle sich mit Brezeln und Apfelschorle gestärkt hatten, machten wir uns auf den Rückweg in den Kindergarten.

 

Ein wunderschöner und aufregender Vormittag ging zu Ende. Die Teddybärengruppe bedankt sich hiermit bei der Gärtnerei Günthner für die Führung, die vielen Sachen, die wir gelernt haben und das leckere Frühstück.

 

 

 

Bad Wildbader Kindergärten beim St. Martinsumzug

 

 

Traditionell fand auch in diesem Jahr am 11. November der St. Martinsumzug in Bad Wildbad statt.

An diesem nahm sowohl der Oberlin- wie auch der Fröbel-Kindergarten teil.

Alle vier Kindergartengruppen und die beiden Kleinkindgruppen starteten den Sternenlauf von verschiedenen Ausgangspunkten. Ziel des Weges war die Trinkhalle. Auf dem Weg dorthin wurden immer wieder Laternenlieder wie "Durch die Straßen auf und nieder leuchten die Laternen wieder" gesungen.

Passend dazu wurden mit den Kindern Laternen gebastelt, die den Weg durch den dunklen Kurpark beleuchteten. Auf dem Trinkhallenplatz angekommen erzählte Gemeindediakonin Beate Kunz die Martinsgeschichte, die von zwei Schülern in der Rolle des St. Martin hoch zu Roß und des Bettlers dargestellt wurde. Für die Kindergartenkinder war es beeindruckend nun den St. Martin mit seinem Pferd, dem Schwert und seinem Mantel zu erleben. Der Musikverein sorgte für das leibliche Wohl mit Glühwein, Punsch und heißer Wurst. So konnte man den Tag mit einer Stärkung auf dem Trinkhallenplatz ausklingen lassen, was in diesem Jahr bei guter Wetterlage möglich war. Den Kindern wird dieses schöne Laternenfest sicher noch lange in guter Erinnerung bleiben.